Zweites Pan-Europäisches IPBES-Stakeholder-Meeting (PESC-2)

22. & 23. September 2014

Basel, Schweiz

Nach einem sehr erfolgreichen Auftakt in Leipzig im Juli 2013 fand das zweite Treffen des pan-europäischen IPBES-Stakeholder-Meetings (IPBES Pan-European Stakeholder Meeting, PESC-2) Jahr vom 22. bis 23. September im schweizerischen Basel statt.

Bereits der Leipziger Vorgänger im Sommer 2013 war ein voller Erfolg. Rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 29 Ländern West- und Osteuropas sowie Zentralasiens erarbeiteten Stellungnahmen zum IPBES-Arbeitsprogramm und der Strategie zur Einbindung von Stakeholdern in die Plattform. Und das Interesse an IPBES in diesen Ländern wächst. Beim zweiten pan-europäischen Treffen zu IPBES fanden sich bereits 33 Länder ein, mit Vertretern aus Verwaltung und Politik, Wissenschaft, Wirtschaft sowie NGOs und anderen zivilgesellschaftlichen Verbänden.

Das vom Schweizer Forum für Biodiversität ausgerichtete und von NeFo sowie weiteren europäischen Plattformen mitorganisierte Treffen widmete sich insbesondere den regionalen und subregionalen Biodiversitäts-Assessments, deren Erarbeitung im Januar 2014 begonnen hat und bis Ende 2016 abgeschlossen sein soll. Darüber hinaus hat PESC-2 einen Überblick über den aktuellen Stand von IPBES und die von der Plattform geplanten Aktivitäten vermittelt. Die Frage der Beteiligung von Stakeholdern am IPBES-Prozess stand dabei im Mittelpunkt der Diskussionen. Vorgestellt wurden hier auch die Zugangsmöglichkeiten, die NeFo seit Jahresbeginn in den sozialen Medien geschaffen hat.

Die erarbeiteten Kommentare haben wir für Sie in einem Workshop-Report zusammengefasst.