WorkshopSynthetische Biologie – Gesellschaftliche Bedeutung und Implikationen für die Biodiversitätsforschung

Datum: 
15. Februar 2017
Ort: 
Berlin

Durch die neuen methodischen Möglichkeiten der Genomeditierung sowie Nutzung von Methoden der Synthetischen Biologie durch Privatforscherinnen und -forscher1 ergeben sich für die Biodiversitätsforschung neue Fragestellungen: Welche – positiven und negativen sowie direkten und indirekten – Auswirkungen hat die Synthetische Biologie auf die biologische Vielfalt, Ökosystemintegrität und letztlich auch das menschliche Wohlergehen? Verändert sich aufgrund der neuen Möglichkeiten das Verständnis von Leben und entsprechend auch das Verhältnis zwischen Mensch und Natur? Welche ethischen Fragen sind zu bedenken? Um sich diesem Themenkomplex anzunähern, hat das Netzwerk-Forum zur Biodiversitätsforschung Deutschland (NeFo) Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Disziplinen und Sektoren zu einem Workshop eingeladen, um das Verhältnis zwischen Biodiversitätsforschung und Synthetischer Biologie insbesondere aus der Perspektive der Biodiversitätsforschung zu beleuchten.

Weitere NeFo-Dokumente zum Workshop