WorkshopEntwicklung einer Agrarumweltmaßnahme zur Förderung der Biodiversität auf durchschnittlichen Böden

Datum: 
04. März 2011
Ort: 
Hamburg

Die Landwirtschaft auf durchschnittlichen und guten Böden ist von Agrarumweltmaßnahmen bisher kaum erreicht worden. Sie besitzt jedoch aufgrund ihres Flächenumfangs und des hohen Anteils von Offenlandarten unter den bedrohten Arten (ca. 70 %) ein großes Potenzial für die Erhaltung der biologischen Vielfalt – ein bis 2010 deutlich verfehltes Ziel.

Vertreterinnen und Vertreter aus der Landwirtschaft, den Landwirtschaftskammern, der Landwirtschafts- und Umweltpolitik, Ressort- sowie universitärer Forschung waren eingeladen worden, um Vorschläge für eine Agrarumweltmaßnahme zum Schutz der Biodiversität zu reflektieren und zu entwickeln.