Vogel- und Insektensterben bei der Ev. Akademie Loccum diskutiert

140731-nabu-brauner-feuerfalter.jpeg

Tagfalter, Schmetterlinge, Vielfalt, Insekten, Bestäuber, Bestäubung, Monitoring
Brauner Feuerfalter
Foto: Helge May

Auf der Tagung "Vogelsterben und Biodiversität - Ursachen und Gegenmaßnahmen "der Evangelischen Akademie Loccum vom 18. bis 20.10.2017 hat der Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel am Freitag (20.12.2017) die Naturschutzstrategie des Landes vorgestellt und ein Verbot für die flächendeckende Anwendung von Totalherbiziden und für verdächtige Insektizide gefordert. Insbesondere die aktuell in der EU-Kommission erörterte Verlängerung der Zulassung von Glyphosat werde zur „tickenden Zeitbombe für die Insektenbestände, den Vogelschutz und die Nahrungsmittelproduktion", sagte der Minister. Pflanzengifte hätten ohne Zweifel in Verbindung mit der Überdüngung und der allgemeinen Reduzierung der Grünflächen einen „schädlichen Einfluss auf die Entwicklung der Artenvielfalt". Hier müsse auch vorsorglich eingegriffen werden. Die EU Richtlinie lasse das ausdrücklich zu.