Über zwölf Millionen Vogelbrutpaare weniger in Deutschland

Deutschland hat in nur zwölf Jahren rund 12,7 Millionen Vogelbrutpaare verloren – das entspricht einem Minus von 15 Prozent. Die Auswertung beruht auf den Vogelbestandsdaten, die die Bundesregierung 2013 an die EU gemeldet hat. Bislang war jedoch nur die Zu- oder Abnahme auf Artenebene im Gespräch, nicht was die Ergebnisse für die Gesamtzahl bedeuten. Die Zahlen machen jetzt vor allem deutlich, dass zwar manche seltene Arten zunehmen, dafür aber häufige und weit verbreitete Arten wie der Star massiv abnehmen.