Über 70 % der Königspinguine könnten bis Ende des Jahrhunderts verschwunden sein

koenigspiguine_joujou_pixelio.de_.jpg

Königspinguine
Foto: Joujou / pixelio.de

Forscher des französischen Forschungsinstituts CNRS [1], der Universität Straßburg sowie des Forschungszentrums in Monaco warnen in Nature Climate Change davor, dass 70 % der Königspinguine noch vor dem Ende des Jahrhunderts verschwinden könnten. Königspinguine besiedeln hauptsächlich die subantarktischen Inseln Crozet und Kerguelen, sowie die südafrikanischen Inseln Marion und Prince-Edouard. Den Forschern zufolge haben die Pinguine angesichts der globalen Erderwärmung nur zwei Optionen: Entweder sie ziehen weiter nach Süden oder sie sterben aus.