Stechmücken im Gepäck – Welche Tropenkrankheiten bringt der Klimawandel nach Europa?

tiger-mosquito-49141_1920.jpg

Die ursprünglich nur in Südostasien vorkommende Tigermücke überträgt inzwischen rund um den Globus Krankheiten.
Foto: Pixabay

Immer wieder gelangen tropische Stechmücken wie die Asiatische Tigermücke Aedes albopictus mit Warenlieferungen oder im Gepäck von Reisenden nach Europa. Zunehmend finden sie hier Lebensbedingungen vor, die eine dauerhafte Ansiedlung ermöglichen. In weiten Teilen Südeuropas, bis hinein nach Süddeutschland, haben sich so bereits stabile Populationen tropischer Mücken etabliert. Wie sich das auf die Ausbreitung tropischer Infektionskrankheiten auswirkt und welche Rolle europäische Mückenarten hierbei spielen, darüber werden Experten auf einer Pressekonferenz anlässlich des Kongresses für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin (KIT 2018) am 21. Juni 2018 in Köln sprechen.