Stadtleben: Wer am Wald wohnt, hat eine gesündere Amygdala

143645_park.jpg

Park in Leipzig
Foto: UFZ

Eine Studie des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung hat erstmals den Zusammenhang zwischen wohnortnaher Natur und der Hirngesundheit von Großstädtern untersucht. Das Ergebnis ist auch für die Städteplanung relevant.