Neue Studie zeigt: Tropische Korallen spiegeln die Ozeanversauerung wider

taucher_bohren_koralle_zmt.jpg

Entnahme eines Korallenbohrkerns im Südpazifik. Zum Schutz der Koralle wird das Bohrloch anschließend mit Zement aufgefüllt.
Foto: J. Butscher, IRD-Centre de Noumea, New Caledonia

Das Kalkskelett tropischer Korallen weist bereits Veränderungen in der chemischen Zusammensetzung auf, die auf den Anstieg des CO2 in der Atmosphäre zurückzuführen sind. Das zeigt die Studie eines internationalen Teams, die kürzlich in Nature Communications publiziert wurde.