Natürliches Insektizid schadet dem Grasfrosch nicht

19_06_09_kaulquappe_dorsal_web.jpg

Kaulquappe des Grasfrosches (Rana temporaria).
Foto: Dr. M. Schweizer

Forschungsteam der Universität Tübingen prüft Alternative zu künstlichen Insektiziden als Mittel zur Stechmückenbekämpfung ‒ Kein Hinweis auf Schädigung von heimischen Amphibien