Mehr Wildbienenarten nach 20 Jahren im Botanischen Garten München durch Klimaerwärmung

holzbiene_535_web.png

Sie ist wieder da: Die Blauschwarze Holzbiene
Foto: M. Hofmann

Mindestens 106 Wildbienenarten kommen im Botanischen Garten München vor, 27 mehr als etwa 20 Jahre zuvor, wobei sich eine Zunahme von wärmeliebenden um 15 wärmeliebenden Arten und eine Abnahme von kälteliebenden Arten nachweisen lies. Für das Team um Susanne Renner, Professorin für Botanische Systematik und Mykologie an der LMU und Leiterin des Botanischen Gartens, sind das deutliche Hinweise darauf, dass mit dem Klimawandel wärmeliebende Arten, etwa aus dem Mittelmeerraum, in gemäßigtere Breiten vordringen und sich dort etablieren, wo sie passende Nahrung- und Nistmöglichkeiten finden.