Klimaerwärmung begünstigt Wachstum von Krankheitserregern im Meer

austernbank_sdiederich_5e16b34941.jpg

fand man die ersten Exemplare im Wattenmeer außerhalb der Kultur. Foto: Alfred-Wegener-Institut / Tina Wagner Großaufnahmen von Austern mit Strand im Hintergrund Die Austernbänke vor Sylt wurden bislang von Massensterben durch Vibrionen verschont.
Foto: S. Diederich / Alfred-Wegener-Institut

Wärmere Wassertemperaturen begünstigen das Wachstum krankheitserregender Keime im Meer. Im Projekt ENVICOPAS untersucht ein deutsch-französisches Forscherteam, wie sich der Klimawandel auf bestimmte Bakterien auswirkt.