Insektensterben - Wissenschaftler sind sich einig: Die Zeit zum Handeln ist jetzt

2018_leucanthemum_vulgare_mit_hesperia_comma_reinart_feldmann.jpg

Schmetterlinge (hier Dickkopffalter) sind wichtige Bestäuber in unseren Ökosystemen.
Foto: R. Feldmann / UFZ

Im Rahmen einer Anhörung im Sächsischen Landtag am 2. März 2018 zu den Ursachen des Insektensterbens und möglichen Gegenmaßnahmen wurden unter anderem Wissenschaftler von iDiv, der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und dem UFZ gehört. Einhellig betonten sie die Notwendigkeit, zügig zu handeln. Nach Aussage der Wissenschaftler sind sowohl Ausmaß und Tragweite des Insektenschwunds als auch dessen wesentliche Ursachen unbestritten.