EU-Küstenstaaten scheitern am „Blauen Wachstum“

fischtrawler.jpg

WeDgE- - Fotolia.com

In der nachhaltigen Nutzung der Meere haben die EU-Küstenstaaten in den vergangenen Jahren eher Rück- als Fortschritte gemacht. Insbesondere in der Fischerei haben sie eine nachhaltige Entwicklung verpasst. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Wilfried Rickels, Forscher am Kieler Institut für Weltwirtschaft, mit Kollegen. Demnach stehen fast alle EU-Küstenstaaten 2018 schlechter da als 2012 in Bezug auf eine nachhaltige Entwicklung ihrer Meere und Ozeane.