Daten beitragen

Biodiversitätsforschung ist auf Daten angewiesen, zum Vorkommen von Arten, zur Populationsdynamik von Arten, zu weiteren Faktoren wie beispielsweise Klima, Landnutzung oder Geomorphologie. Im Rahmen von Monitoringaktivitäten können aus diesen Daten Schlüsse über Veränderungen und ihre Ursachen gezogen werden.

Das wichtigste internationale Portal ist die Globale Biodiversitätsinformations-Infrastruktur (GBIF). Viele wissenschaftliche Einrichtungen und Museen machen ihre Daten über GBIF verfügbar, aber auch Projekte wie beispielsweise anymals and plants oder iNaturalist haben eine Schnittstelle zu GBIF. 

 

Weitere Informationen zum ehrenamtlichen Datenbeitrag:

Portal für Citizen Science Projekte in Deutschland - Bürger schaffen Wissen

Übersichtsvortrag zu Citizen Science Daten in GBIF [pdf]