Konferenz: STADTGRÜN IST MEHRWERT

Parks, Kleingärten und andere Grünflächen in Städten haben viel zu bieten: Sie dienen der Erholung, Bewegung, dem sozialen Austausch oder als Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten. Sie können außerdem dazu beitragen, die Folgen des Klimawandels zu dämpfen, indem sie Hitzewellen oder Starkregenereignisse abschwächen. Daher ist es wichtig, grüne Flächen so zu planen und zu pflegen, dass sie diese unterschiedlichen Aspekte berücksichtigen. Die kommunale Praxis zeigt jedoch, dass solch ein integrierter Ansatz in der Stadtplanung noch zu selten umgesetzt wird. Das Projekt STADTGRÜN, das unter Federführung des IÖW gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH), dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und vier Partnerkommunen bearbeitet wird, unterstützt Kommunen dabei, eine Argumentationsgrundlage für mehr und diverse Grünflächen in der Stadt zu schaffen. Die kommunale Praxis zeigt, dass bei der Stadtentwicklung Biodiversität und Klimawandel selten berücksichtigt werden.

Mehr

Anmeldung

Datum: 
11. September 2019 bis 13. September 2019, 18:00 - 11:30 Uhr
Ort: 
Leipzig