Anforderungen und Auswirkungen der neuen CITES-Listungen für die Holzverwendung und den Holzhandel

Eine Informationsveranstaltung im Thünen-Kompetenzzentrum Holzherkünfte

Die aktuellen CITES-Listungen der gesamten Palisanderhölzer (über 250 Arten) und von Bubinga haben große Auswirkungen auf den Holzhandel und die Holzverwendung, da diese Arten traditionell für Bauteile von Musikinstrumenten, hochwertige Möbel und Kunstgegenstände verwendet werden. Da die Listungen die gesamten Verarbeitungsstufen und Fertigprodukte umfassen – nicht nur Schnittholz, Holzblöcke und Furniere, wie z.B. bei Echtem Mahagoni –, ergeben sich hohe Anforderungen an die Dokumentations- und Buchführungspflichten.  

Um die betroffenen Händler und Verbände im direkten Austausch mit den zuständigen Behörden (BfN und Landesbehörden) zu informieren, richtet das Thünen-Kompetenzzentrum Holzherkünfte am 7. Juni 2017 eine Informationsveranstaltung über die neuen CITES-Listungen aus.

Weitere Informationen und Anmeldung

Datum: 
07. Juni 2017
Ort: 
Hamburg