CBD SBSTTA-22: Welche Themen stehen bei der COP-14 im Dezember auf der Agenda?

3undp_side_cbd_6344-tn.jpg

SBSTTA-22
Photos by IISD/ENB | F. Dejon

Die zweite von zwei Sitzungen des wissenschaftlichen Beirats SBSTTA (SBSTTA-22) zur Vorbereitung der CBD COP-14 findet vom 2. bis 7. Juli 2018 in Montréal, Kanada statt.

SBSTTA-22 berät über folgende Themen:

  1. Digitale Sequenzinformationen (DSI) zu genetischen Ressourcen
  2. Risikobewertung und -management von lebenden veränderten Organismen (Living Modified Organisms – LMOs)
  3. Synthetische Biologie
  4. Aktualisierte wissenschaftliche Bewertung der Fortschritte bei der Erreichung ausgewählter Aichi-Biodiversitätsziele und Optionen zur Beschleunigung des Fortschritts
  5. Schutzgebiete und andere Maßnahmen zur Verbesserung des Schutzes und Managements
  6. Meeres- und Küstenbiodiversität: Ökologisch oder biologisch bedeutsame Meeresgebiete (EBSAs), Umgang mit anthropogenem Unterwasserlärm und Meeresabfällen, Biodiversität in Kaltwassergebieten und Meeresraumplanung
  7. Biodiversität und Klimawandel: Ökosystembasierte Ansätze zur Anpassung an den Klimawandel und zur Reduzierung von Risiken
  8. Invasive Arten
  9. Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Bestäuber
  10. Zweites Arbeitsprogramm des Weltbiodiversitätsrates IPBES

Es wird allgemein erwartet, dass insbesondere die ersten drei Themen zu kontroversen Diskussionen führen werden.

Was ist die SBSTTA?

Nach Artikel 25 des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) berät der wissenschaftliche Beirat (Subsidiary Body on Scientific, Technical and Technological Advice – SBSTTA; Beirat für wissenschaftliche, technische und technologische Beratung) die CBD-Vertragsstaatenkonferenz (COP) und ihre Nebenorgane bei der Umsetzung des Übereinkommens. Er berichtet der CBD-Vertragsstaatenkonferenz regelmäßig über alle Aspekte seiner Arbeit, ist multidisziplinär besetzt, offen für die Beteiligung aller Vertragsstaaten und setzt sich aus Regierungsvertretern zusammen, die auf dem jeweiligen Fachgebiet kompetent sind. Zu seinen Aufgaben gehören die Bewertung des Status der biologischen Vielfalt, die Bewertung von Maßnahmen, die im Rahmen der CBD getroffen wurden, und die Beantwortung von Anfragen, die die COP an das Gremium richten kann.

SBSTTA ist bisher 21 Mal zusammengetreten und hat insgesamt 223 Empfehlungen an die COP ausgesprochen, von denen einige von der COP gebilligt und viele andere in modifizierter Form aufgegriffen wurden. Eine Billigung macht die Empfehlungen des Beirats de facto zu Beschlüssen der CBD-Vertragsstaatenkonferenz.

Die Arbeitsdokumente der SBSTTA-22 finden Sie unter https://www.cbd.int/meetings/SBSTTA-22

Ähnliche NeFo-Produkte: